Zentrum für Quantencomputing

 

Die Fraunhofer-Gesellschaft baut in Kooperation mit IBM Deutschland ein nationales Kompetenznetzwerk im Forschungsfeld des Quantencomputings auf. Ziel ist die Entwicklung von quantenbasierten Rechenstrategien für die nächste Generation an Hochleistungscomputern. Unter der Beteiligung von derzeit elf Fraunhofer-Instituten werden fachliche Expertisen in regionalen Kompetenzzentren gebündelt:

Organisationsstruktur des Kompetenznetzwerks „Quantencomputing“mit derzeit sieben Kompetenzzentren in den beteiligten Bundesländern.
Organisationsstruktur des Kompetenznetzwerks „Quantencomputing“mit derzeit sieben Kompetenzzentren in den beteiligten Bundesländern.

Innerhalb des Kompetenzzentrums „Quantencomputing Baden-Württemberg“ wird Baden-Württemberg das Sitzland des ersten IBM-Quantencomputers auf deutschem Boden werden, um die vorhandene Hightech-Landschaft aus Großindustrie, mittelständischer Industrie, KMUs und Startups für den anwendungsbezogenen Einsatz des Hochleistungsrechners zu nutzen.

 

Gerne informieren wir Sie über den Aufbau des Zentrums, Projektmöglichkeiten und Angebote, wie Sie Rechenleistung am Quantencomputer beziehen können.

Tragen Sie sich dafür einfach in das untenstehende Formular ein. Wir kontaktieren Sie dann per E-Mail.

 

 

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Schwerpunkte des Fraunhofer IAF im Kompetenzzentrum

Portfolio

Das Fraunhofer IAF steuert Forschung rund um die Verbesserung der Performance von vernetzten Qubits und Quantenspeichern bei. Ziel ist es, durch die Entwicklung neuartiger Quanten-Hardware die erreichbaren Rechenzeiten von Quantencomputern zu erhöhen und Fehlerraten zu reduzieren.

  • Entwicklung neuartiger Materialstrukturen und Prozesstechnologien inkl. Analytik
  • Qualitätssicherung quantenelektronischer Bauelemente
  • Erforschung neuartige Aufbau- und Verbindungstechniken
  • Demonstration leistungsfähiger Quantenspeicher und prozessierender Komponenten