Freiburger Institute feiern großes Fraunhofer Fest

70-jähriges Jubiläum der Fraunhofer-Gesellschaft

Am Samstag, 28. September, feierten die fünf Freiburger Fraunhofer-Institute ein großes Fest und 5000 Menschen feierten mit. Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Fraunhofer-Gesellschaft boten die Forschungsinstitute ein buntes Programm für Groß und Klein. Das Fraunhofer Fest fand im Innenhof der Universität, dem Platz der weißen Rose, statt.

Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn eröffnete das Fest gemeinsam mit den Leitern der fünf Freiburger Fraunhofer-Institute. OB Horn gratulierte zum Jubiläum: »Großartig, dass die Fraunhofer-Institute auf dem Platz der Universität ihr Fest feiern. Uni und Fraunhofer sind zentral für die Umsetzung der ambitionierten Nachhaltigkeitsziele in Freiburg. Als einer der größten Arbeitgeber unserer Stadt bringt die Fraunhofer-Gesellschaft Forschung auf Weltniveau nach Freiburg«. Die Institutsleiter stellten die Forschungsschwerpunkte jedes Instituts vor und berichteten von innovativen Technologien, an denen aktuell geforscht wird. Prof. Dr. Gunther Neuhaus, Prorektor für Forschung und Innovation der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, hob die enge Zusammenarbeit mit der Universität hervor.

Das Bühnenprogramm bot Vorträge zu aktuellen Forschungshighlights, Interviews und Live-Musik. Arte-Moderatorin Anja Waltereit führte durch die Themenblöcke und erhielt Unterstützung von dem Namenspatron der Fraunhofer-Gesellschaft persönlich: Joseph von Fraunhofer, dargestellt von dem Schauspieler Rainer G. Mannich, gab Andekdoten aus seinem Leben und seiner Zeit zum Besten.  

Aus dem Fraunhofer IAF gab es drei Vorträge zu aktuellen wissenschaftlichen Themen: Dr. Rüdiger Quay erklärte, wie es mit einer fortschrittlichen Leistungselektronik gelingt, Daten schneller und gleichzeitig energieeffizienter zu übertragen. Dr. Jan Jeske gab einen Einblick in das Forschungsgebiet der Quantensensorik und Dr. Marcel Rattunde stellte Quantenkaskadenlaser vor, die es ermöglichen, chemische Substanzen in Sekundenschnelle zu identifizieren. Musikalisch wurde das wissenschaftliche Programm von der Big Band »Black Forest Tigers Bigband« sowie der Drum Group »ConunDrum herum« umrahmt.

Rund um das Bühnenprogramm boten die Institute Wissenschaft zum Anfassen. In den fünf Themen-Zelten erklärten Fraunhofer-Mitarbeitende Exponate zu den Themenbereichen »Sensoren und Daten«, »Materialien und Funktionen«, »Licht und Weltraum« und »Mobilität und Nachhaltigkeit«. Auch für den Forschungsnachwuchs war gesorgt: Im Zelt »Kids und Science« konnten Kinder Wasserexperimente machen, eine Solarzelle basteln oder sich schminken lassen. Das Fraunhofer IAF zeigte Diamantforschung zum Anfassen: Mit einer Diamantscheibe konnten Besucher einen Eiswürfel durchschneiden und so die hervorragende Wärmeleitfähigkeit von Diamant selbst erleben. Wie Licht auf unsere Wahrnehmung wirkt, zeigte das LED-Exponat anhand verschiedenener Beleuchtungsoptionen für Gemüse im Supermarkt.

Die Band »Pretzel Logic« leitete das Abendprogramm ein, das mit einer spektakulären Lasershow nach Einbruch der Dunkelheit seinen Höhepunkt erreichte.

© Wudtke/Fraunhofer IPM

Oberbürgermeister Martin Horn gratulierte zum Jubiläum.

© Wudtke/Fraunhofer IPM

Joseph von Fraunhofer, dargestellt von Rainer G. Mannich, nahm das Publikum mit in die Ursprünge seiner Forschung.

© Wudtke/Fraunhofer IPM

Die Institutsleiter eröffneten gemeinsam mit dem Vizerektor der Universität Freiburg die Veranstaltung.

© Wudtke/Fraunhofer IPM

Das Bühnenprogramm bot interessierten Besuchern Vorträge zu aktuellen Forschungshighlights, Interviews und Live-Musik.

© Wudtke/Fraunhofer IPM

Die Big Band »Black Forest Tigers Bigband« umrahmte das wissenschaftliche Programm.

© Wudtke/Fraunhofer IPM

In den Zelten gab es Forschung zum Anfassen und Mitmachen.

© Wudtke/Fraunhofer IPM

Zum Thema »Nachhaltige Mobilität« konnten sich interessierte Besucher am ausgestellten Brennstoffzellenauto informieren.

© Wudtke/Fraunhofer IPM

Im Escape Game versuchten Studierende gemeinsam den Code zu knacken und das Rätsel zu lösen.

© Fraunhofer IAF

Wie Beleuchtung unsere Wahrnehmung beeinflusst, zeigte das Fraunhofer IAF anhand verschiedener Beleuchtungsoptionen für Gemüse im Supermarkt.