LASER World of Photonics 2015

LASER World of Photonics 2015
© Foto Fraunhofer IAF

Am Messestand konnten die Besucher live verfolgen, wie geringste Mengen verschiedener Substanzen schnell und präzise spektroskopisch gemessen und definiert wurden.

Meeting-Point für die Laser-Community: LASER World of Photonics 2015

Auf der führenden Fachmesse für Laser-Technologien, der »LASER World of Photonics« präsentierte das Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF vom 22. – 25. Juni  in München seine neuesten Entwicklungen zu Halbleiter-Laserchips und -modulen. Neue Generationen von hochleistungsfähigen Quantenkaskadenlasern und Scheibenlasern, sowie ihr Einsatz in alltagsrelevanten Gebieten wurden auf dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft einem großen Publikum vorgestellt.

 

Lasertechnologie am Fraunhofer IAF: vom Chip zum fertigen Modul

Entlang der gesamten Wertschöpfungskette werden am Fraunhofer IAF kundenspezifisch halbleiterbasierte Lasermodule und -systeme für den infraroten Wellenlängenbereich (2 – 11 µm) entwickelt. Die Kompetenzen des Instituts reichen vom Design der Epitaxieschichtstrukturen über die Realisierung von Laserchips, bis hin zu der Erstellung anwendungsspezifisch angepasster Lasermodule und -systeme. Sowohl komplette Lasermodule, als auch die zugrunde liegende Halbleitertechnologie basierend auf Scheibenlasern und Quantenkaskadenlasern wurden bei der diesjähirgen Weltleitmesse für Lasertechnologie von den Wissenschaftlern des Fraunhofer IAF auf dem Messestand präsentiert.

Laserspektroskopie: schnell, präzise und vor Ort

Ob in der Prozessanalytik, der Qualitätskontrolle von Lebensmitteln oder bei der Ferndetektion von Gefahr- und Explosivstoffen: mit Spektroskopiesystemen basierend auf Quantenkaskadenlasern ist es möglich, geringste Spuren chemischer Verbindungen in Flüssigkeiten oder auf Oberflächen aufzuspüren. Durch die kontinuierliche Verbesserung der Technologie der Quantenkaskadenlaser können nun transportable und echtzeitfähige Spektroskopiesysteme entwickelt werden. Die hierfür vom Fraunhofer IAF entwickelten spektral durchstimmbaren Quantenkaskadenlaser sind universell einsetzbar für Messungen im infraroten Bereich und verfügen über eine hohe spektrale Leistungsdichte bei kleiner Baugröße. Der ausgestellte Demonstrator für Laserspektroskopie zeigte die Quantenkaskadenlaser des Fraunhofer IAF »in Aktion«: die Besucher konnten live verfolgen, wie geringste Mengen verschiedener Substanzen schnell und präzise spektroskopisch gemessen und definiert wurden.

Effiziente Laserquellen

Auch hochleistungsfähige (> 20 W) Halbleiter-Scheibenlaser mit einer exzellenten Strahlqualität im Wellenlängenbereich von 1.9 – 2.8 µm waren auf dem Stand des Fraunhofer IAF vertreten, sowie Halbleiter-Scheibenlaser für den Wellenlängenbereich um 2 µm, die eine extrem schmale Linienbreite (< 2,3 Mhz / < 20 kHz) bei gleichzeitig hoher Ausgangsleistung aufweisen (3,3 W / 1 W). Mit diesen Technologien wird ein breites Anwendungsfeld erreicht – von medizinischer Diagnostik und Therapie, über Materialbearbeitung  oder Sicherheitstechnik, bis hin zur Weltraumkommunikation. Auch im Bereich der Quantenkaskadenlaser wurden die Weiterentwicklungen der letzten Jahre aufgezeigt: Durch die Kombination von extrem kleinen Laserchips mit optischen Mikrosystemen erstellt das Fraunhofer IAF immer kleinere und effizientere Laserquellen mit Quantenkaskadenlasern. Auf dem Messestand bot sich die Gelegenheit, gemeinsam mit den Wissenschaftlern des Fraunhofer IAF Spezifikationen für den gewünschten Anwendungsbereich unserer Lasersysteme zu definieren.

Begleitende Konferenz: CLEO Europe 2015

Zeitgleich zur Fachmesse fand auch in diesem Jahr Europas größte Konferenz für Optik und Photonik statt. Die CLEO Europe / EQEC (Conference on Lasers and Electro-Optics / European Quantum Electronics Conference) bot mit einem  hochwertigen Vortragsprogramm eine Plattform zum fachlichen Austausch für Experten aus Industrie und Forschung.

Auch die Beiträge des Fraunhofer IAF erweckten das Interesse des Fachpublikums und sorgten für angeregte Diskussionen:

  • Peter Holl et al.: »GaSb-based 2μm Semiconductor Disk Laser: Power Scaling for Optical Pumping of Ho:YAG«
  • Frank Fuchs et al.: »Detection of Explosives and their Precursors using Imaging mid-infrared Laser Backscattering Spectroscopy«