Future Security - Call for Papers

Überflutungen, Erdbeben, Zug- oder Flugzeugunglücke, Anschläge und Attentate: Das alles sind Szenarien, in denen wir auf funktionierende Schutz- und Sicherheitstechnologien angewiesen sind.  Die »11. Future Security« greift daher die Frage auf, wie man intelligente Sensorsysteme erforschen und entwickeln kann, um Gefahren für die Gesellschaft und den Einzelnen frühzeitig zu erkennen, effektive Warnsysteme zu realisieren und präventiv eingreifen zu können.

Vom 13. – 14. September 2016 bietet das Fraunhofer IAF mit der »Future Security« in Berlin eine Plattform für den interdisziplinären Austausch von Wissenschaftlern aus den Bereichen Naturwissenschaften, Ingenieurwesen, Geistes- und Sozialwissenschaften.

Mit dem Call for Papers sind Wissenschaftler eingeladen, Ihre Abstracts für die diesjährige Future Security bis zum 21. März einzureichen!

Die Konferenz bietet Raum für den Austausch über neueste Entwicklungen und Forschungsansätze sowie innovative Lösungen und Technologien, die eine frühzeitige Ermittlung von Bedrohungen und die rechtzeitige Abwehr von Gefahren ermöglichen.

Beiträge zur Konferenz sollen folgende Themen abdecken:

  • Sensoren und Sensornetzwerke
  • Grenzschutz und -Kontrollen
  • Schutz und Sicherheit in der Industrie 4.0
  • Überwachung und Abwehr unbemannter Luftfahrzeuge
  • Schutz von autonomen mobilen Systemen
  • Sensor-, Video-, Bild- und Signalverarbeitung
  • Detektion von chemischen und biologischen Gefahrstoffen
  • Intelligente Infrastrukturen (Smart Cities, Internet of Things)
  • Schutz von kritischen Infrastrukturen
  • Datenschutz
  • Frühwarnsysteme
  • Krisenmanagement
  • Sicherheit im Weltraum

Weitere Informationen zur Sicherheitskonferenz »Future Security« in Berlin finden Sie unter