marktplatz:ARBEIT Südbaden

Die fünf Freiburger Fraunhofer-Institute stellen Ihre Ausbildungsberufe vor

Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten bei Fraunhofer in Freiburg

© Benjamin Doerr

Die Ausbildung zum Fachinformatiker und zu Fachinformatikerin bietet die Möglichkeit, in verschiedenen Projekten zu arbeiten.

© Benjamin Doerr

Die Ausbildung zum Industriemechaniker und zur Industriemechanikerin ist eine Mischung aus Tradition und High-Tech.

© Fraunhofer IAF

Thomas Trendle ist Ausbilder am Fraunhofer IAF und legt Wert darauf, dass Azubis schon früh selbständig Projekte bearbeiten dürfen.

Die fünf Fraunhofer-Institute in Freiburg entwickeln Technologien für zahlreiche Anwendungen in den Bereichen Energie, Sicherheit, Kommunikation, Umwelt, Gesundheit, Produktion und Mobilität. Mit rund 2500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Freiburg der größte Fraunhofer-Standort in Deutschland – vor Berlin und Dresden. Beim marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN am 16. und 17. November 2018 zeigen die Institute ihre vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten für Azubis. 

Industriemechaniker/in, Fachinformatiker/in, Büromanagement, Mechatroniker/in, Mediengestalter/in, Chemielaborant/in, Personaldienstleister/in und viele mehr – die Ausbildungsberufe bei Fraunhofer in Freiburg sind vielfältig. Gemein ist Ihnen die starke Praxisorientierung. »Unsere Auszubildenden werden von Beginn an in laufende Projekte einbezogen und lernen die gesamte Bandbreite moderner Fertigungstechniken kennen – von komplexen Maschinen bis hin zu aktueller Software« bringt Anneliese Macalister-Smith vom Fraunhofer IPM es auf den Punkt. Diese Mischung ist auch für die Auszubildenden ein Grund, bei Fraunhofer zu arbeiten. Julian Mayer, angehender IT-Fachinformatiker am Fraunhofer IAF, begeistert das Miteinander:

»Von Anfang an wurde ich ins Team eingebunden und erhielt Einblicke in viele verschiedene Bereiche. Ich kann immer mehr Verantwortung übernehmen – das motiviert mich und macht den Arbeitsalltag spannend.«

 

Moderne Ausstattung und Eigenverantwortlichkeit

Die Ausbildung erfolgt an modernster Hard- und Software, im klassischen Handwerk und an hochmodernen High-Tech-Maschinen. Thomas Trendle, der am Fraunhofer IAF in der feinmechanischen Werkstatt Industriemechaniker/innen ausbildet, fasst die Vorteile einer Ausbildung bei Fraunhofer zusammen:

»Hier ist kein Teil wie das andere. Und jedes Teil ist eine neue Herausforderung, die neue Ideen und Lösungsansätze fordert. In herkömmlichen Betrieben gibt es Arbeitspläne, festgelegte Arbeitsabläufe. Bei uns muss jedes Mal neu geplant und durchdacht werden und so haben schon die Auszubildenden die Möglichkeit, ihre Ideen mit einzubringen und zu einem positiven Ergebnis beizutragen.«

 

Neben der fachlichen Qualifikation zählen bei Fraunhofer in Freiburg auch die »Soft Skills« sowie der persönliche Austausch mit anderen Auszubildenden. Daher sind bei der Karrieremesse marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN neben den Ausbildern auch die aktuellen Azubis der Fraunhofer-Institute dabei, um ihre aktuellen Arbeitsbeispiele vorzustellen und interessierten Anwärtern den Arbeitsalltag näher zu bringen. Wenn alle Fragen geklärt sind, kann direkt vor Ort ein Bewerbungsfoto geschossen werden. Dann steht der Karriere mit und bei Fraunhofer in Freiburg nichts mehr im Weg.

 

Besuchen Sie uns bei der Karrieremesse marktplatz:ARBEIT Südbaden am 16. und 17. November an Stand 203 und treffen Sie unsere Ausbilder Thomas Trendle (Industriemechaniker/in) und Daniel Nübling (Fachinformatiker/in) vor Ort. Wir freuen uns auf Sie!