Brückenschlag für hochempfindliche Sensorsysteme

»Ich freue mich sehr über unsere Kooperation. Sie ist ein Meilenstein für die DHBW in Lörrach – zumal Oliver Ambacher und ich schon seit Jahren am Bau dieser Brücke arbeiten.« Prof. Dr. Jörg Thietke, DHBW Lörrach

Kooperation mit der DHBW Lörrach fördert Industrie 4.0 in der Region

Die Realisierung von Industrie 4.0-Konzepten erfordert verbesserte Sensoren. Deshalb arbeiten das Fraunhofer IAF und die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Lörrach gemeinsam mit Industriepartnern an neuartigen Radar- und Lasersensoren für die Kontrolle, Sicherung und Steuerung von Produktionsstrecken. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen besonders kleine und mittlere Unternehmen in der Region angesprochen werden. Auch die Studierenden der DHBW Lörrach profitieren von der Brücke zwischen Lehre und Forschung: Sie haben die Möglichkeit, sich mit Wissenschaftlern vom Fraunhofer IAF auszutauschen und selbst an Forschungsprojekten mitzuarbeiten.

Weitere erfolgreiche Brückenschläge

 

Brückenschlag für bessere Produktqualität

Kooperation mit dem Fraunhofer IPMS für laserbasierte Messsysteme

 

Brückenschlag für präzise Wettervorhersagen

Satellitengestützte Erdbeobachtung in Kooperation mit der ESA

 

Brückenschlag für für Datenraten bis zu 1 Gbit/s

Mit Nokia die 5. Generation des Mobilfunks gestalten

 

Brückenschlag für mehr Sicherheit

EU-Kooperation zur Sprengstoffdetektion mit Lasertechnologie