Brückenschlag für bessere Produktqualität

»Durch die Integration unseres mikromechanischen Gitterspiegels in den externen Resonator des QCLs vom Fraunhofer IAF ist es nun möglich, 2000 Spektren pro Sekunde zu messen. Damit konnten wir die Leistung bisheriger Messsysteme um den Faktor 20 steigern.« Dr. Jan Grahmann, Fraunhofer IPMS, Dresden

Kooperation mit dem Fraunhofer IPMS für laserbasierte Messsysteme

Um eine hohe Qualität von Lebensmitteln oder Pharmaprodukten sicherstellen zu können, müssen Produktionsprozesse kontinuierlich überwacht werden. Hierfür entwickelt das Fraunhofer IAF im Verbund mit weiteren Fraunhofer-Instituten ein Messsystem basierend auf einem Quantenkaskadenlaser im externen Resonator (QCL): Dank der Kombination von spektral durchstimmbaren QCLs mit optischen Mikrogittern als wellenlängenselektives Element, kann in wenigen Millisekunden ein breites Wellenlängen-Spektrum vermessen, spezifische Absorptionsbanden analysiert und chemische Substanzen identifiziert werden. Dieses »finger print«-Verfahren ermöglicht mobile Messsysteme für Inline-Prozesskontrollen, sowie für die schnelle Detektion von Gefahrstoffen in Flüssigkeiten oder auf Oberflächen.

Weitere erfolgreiche Brückenschläge

 

Brückenschlag für präzise Wettervorhersagen

Satellitengestützte Erdbeobachtung in Kooperation mit der ESA

 

Brückenschlag für Datenraten bis zu 1 Gbit/s

Mit Nokia die 5. Generation des Mobilfunks gestalten

 

Brückenschlag für hochempfindliche Sensorsysteme

Kooperation mit der DHBW Lörrach fördert Industrie 4.0 in der Region

 

Brückenschlag für mehr Sicherheit

EU-Kooperation zur Sprengstoffdetektion mit Lasertechnologie