Brückenschlag für Datenraten bis zu 1 Gbit/s

»Die Verwendung von GaN-Verstärkern für 5G in neuen Verstärkerkonzepten wird eine signifikante Reduktion des CO2-Ausstoßes bringen, und die Systeme vereinfachen, während die Datenraten zum Nutzen der Anwender weiter exponentiell wachsen.« Dieter Ferling, Nokia, Stuttgart

Mit Nokia die 5. Generation des Mobilfunks gestalten

Mit unseren Partnern werden wir die Lücken im Mobilfunk überbrücken, um Datenraten von 1 Gbit/s für Handynutzer zu ermöglichen. Standen am Anfang der Entwicklung noch Datenraten von Kilobit/s und die einfache Datenkommunikation per SMS, sehen wir uns heute stark wachsenden Datenraten gegenüber. In langjähriger Zusammenarbeit mit Nokia werden die Netzwerke im Jahr 2020 das Versenden von Videos in neuen Smartphones unterstützen, und das mit einer extrem geringen Verzögerung (Latenz). Diese kurze Latenzzeit ist zudem Voraussetzung für kommende Anwendungen im Bereich Industrie 4.0, da sie die direkte Maschinenkommunikation ermöglicht. Im EU-Projekt Flex5Gware entstehen dafür gemeinsam mit Nokia, Intel und Ericsson Verstärker für Basisstationen, welche die Kommunikationsbänder von 400 MHz bis mindestens 6 GHz abdecken.

Weitere erfolgreiche Brückenschläge

 

Brückenschlag für bessere Produktqualität

Kooperation mit dem Fraunhofer IPMS für laserbasierte Messsysteme

 

Brückenschlag für präzise Wettervorhersagen

Satellitengestützte Erdbeobachtung in Kooperation mit der ESA

 

Brückenschlag für hochempfindliche Sensorsysteme

Kooperation mit der DHBW Lörrach fördert Industrie 4.0 in der Region

 

Brückenschlag für mehr Sicherheit

EU-Kooperation zur Sprengstoffdetektion mit Lasertechnologie