Handgehaltener Gefahrstoffscanner

© Foto Fraunhofer CAP

Die Projektpartner entwickeln eine verbesserte Technologie für die Ferndetektion von explosiven oder toxischen Stoffen mithilfe durchstimmbarer Quantenkaskadenlaser (QCL). Die Partner kombinieren schnell und breit durchstimmbare Quantenkaskadenlaser mit einer kompakten und kostengünstigen Bildgebung für Anwendungen im Bereich Schutz und Sicherheit, beispielweise für die Vor-Ort-Detektion von Gefahrstoffen, um terroristische Anschläge zu verhindern oder Unfälle in Industrieanlagen zu untersuchen.

Projekttitel CHEQUERS – Portable, multiband MIR-sensor platform for safety and security  
Laufzeit 2015 – 2018  
Fördermittelgeber Europäische Union  
Kooperationspartner
  • M Squared Lasers Ltd
  • Fraunhofer Centre for Applied Photonics CAP
  • Fraunhofer IPMS
  • Vigo
  • Bundeskriminalamt
 
Projektleiter Dr. Stefan Hugger  
Ziele
  • Entwicklung eines tragbaren oder auf Stativ befestigten hyperspektralen Imagers für eine hochauflösende rauscharme Sensorik mit hoher Reichweite
  • Realisierung eines tragbaren Scanners für die Untersuchung von Industrieanlagen zur unmittelbaren Reaktion in Bedrohungssituationen
  • Entwicklung von durchstimmbaren Lasern in der Fingerprint-Region (7 – 11 µm) basierend auf External-Cavitiy-QCL-Technologie
 

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 Research and Innovation programme under grant agreement No 645535.