Spektral durchstimmbare Quantenkaskadenlaser

Die am Fraunhofer IAF entwickelten Quantenkaskadenlaser decken einen Wellenlängenbereich von 4 – 11 μm ab und lassen sich über einen breiten Spektralbereich durchstimmen. So eröffnen sie völlig neue Möglichkeiten in der Infrarotspektroskopie: Von der Ferndetektion von Explosivstoffen bis hin zur Messung von chemischen Reaktionsverläufen in wässrigen Flüssigkeiten bieten die Quantenkaskadenlaser ein breites Anwendungsspektrum.

 

© Foto Fraunhofer IAF

Die Quantenkaskadenlaser-Module des Fraunhofer IAF lassen sich flexibel für verschiedene Anwendungen entwickeln.

Eigenschaften

  • Wellenlängenbereich von 4 – 11 µm
  • Breitbandig abstimmbar (≥25 % der Zentralwellenlänge)
  • Typische Ausgangsleistung von 50 – 100 mW
  • Linienbreite < 2 cm-1 (gepulst)
  • Kompakte, robuste Module
  • Kollimierter Ausgangsstrahl
Quantenkaskadenlaser ermöglichen Infrarotspektroskopie an Flüssigkeiten, z. B. in der Prozessanalytik.
© Foto Hoda Bogdan − Fotolia.com

Quantenkaskadenlaser ermöglichen Infrarotspektroskopie an Flüssigkeiten, z. B. in der Prozessanalytik.

Anwendungen

  • Detektion von Gefahrstoffen
  • Infrarot-Spektroskopie an Flüssigkeiten
  • Kontinuierliche Messungen für In- und Online-Prozessanalytik
  • Überwachung der Lebensmittelqualität
  • Medizintechnik
  • Umweltanalytik