Poröse Graphen-organische Netzwerke für Superkondensatoren

G-ONET erforscht funktionelle, mittels organischer Chemie vernetzte Graphen-Materialien zur Verwendung als Elektrodenmaterial in Energiespeichern, zum Beispiel in Elektroautos. Sie sollen kostengünstig und skalierbar herstellbar sein sowie die Kriterien grüner Chemie erfüllen. Ziel ist ein Elektrodenmaterial, das die Speicherung einer großen Menge an elektrischer Energie möglich macht und gleichzeitig sehr schnelle Lade-Entladezyklen erlaubt.

Projekttitel G-ONET – Poröse Graphen-organische Netzwerke für Superkondensatoren  
Laufzeit 2015 – 2018  
Fördermittelgeber
  • Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
  • Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
  • Fraunhofer-Gesellschaft
 
Kooperationspartner
  • Institut für Makromolekulare Chemie, Universität Freiburg
  • Institut für Mikrosystemtechnik, Universität Freiburg
 
Interner Projektleiter Dr. René Hoffmann  
Ziele
  • Industriekompatible elektrochemische Herstellung von leitfähigen Graphenflocken
  • Organische Quervernetzung von Graphen zum Elektrodenmaterial
  • Superkondensatoren mit höherer Leistungsdichte und Lebensdauer
 
Publikation Electrochemical generation of hydrogenated graphene flakes
M. Zhao, X.-Y. Guo, O. Ambacher, C. E. Nebel, R. Hoffmann
Carbon N. Y., vol. 3, Nov. 2014.