Diamant für die photokatalytische Umwandlung von CO2

Ziel des Projekts DiaCat ist die Entwicklung einer neuen Technologie für die direkte photokatalytische Umwandlung von CO2 in Feinchemikalien und Brennstoffe mithilfe von sichtbarem Licht. Die innovative Herangehensweise nutzt die einzigartigen Eigenschaften von synthetischem Diamant, welcher heutzutage kostengünstig hergestellt werden kann. Durch Bestrahlung des Diamanten werden solvatisierte Elektronen in wässrigen Lösungen und ionischen Flüssigkeiten generiert. Diese solvatisierten Elektronen induzieren die photokatalytische CO2-Konversion.

 

Projekttitel DiaCat – Diamond materials for the photocatalytic conversion of CO2 to fine chemicals and fuels using visible light  
Laufzeit 2015 – 2019  
Fördermittelgeber Europäische Union  
Kooperationspartner
  • Universität Würzburg
  • Französisches Kommissariat für Atomenergie und alternative Energien
  • Fraunhofer-Gesellschaft
  • University of Oxford
  • Uppsala University
  • Helmholtz-Zentrum Berlin
  • Ion Liquids Technologies
  • GABO:mi
 
Interner Projektleiter Fang Gao  
Ziele
  • Optimierung von Diamantmaterialien und flüssigen Medien für die photokatalytische Reduktion.
  • Ermittlung von geeigneten Elektrolyten für die maximale Aufnahme von CO2.
  • Bestimmung der optimalen Oberflächenterminierung und geeigneter Lichtquellen für die Erzeugung von solvatisierten Elektronen in wässrigen Lösungen.
  • Entwicklung eines Reaktors für die CO2-Umwandlung mithilfe von sichtbarem Licht.
 
Publikation Dye-Sensitization of Boron-Doped Diamond Foam: Champion Photoelectrochemical Performance of Diamond Electrodes under Solar Light Illumination
Hana Krysova, Ladislav Kavan, Zuzana Vlckova Zivcova, Weng Siang Yeap, Pieter Verstappen, Wouter Maes, Ken Haenen, Fang Gao, Christoph E. Nebel
RSC Advances, 2015(5), 81069-81077